Sicherheit ist kein Puderzucker

Sicherheit ist kein Puderzucker

2018-09-12T13:45:33+00:00July 18th, 2018|Datenschutz, Software Testing, SQ-Magazin|

„Das Thema Sicherheit ist kein Puderzucker, den man zusätzlich auf Prozesse und Technologie oben drüber streut,” sagt Frank Guthausen, Sogeti Deutschland GmbH. Der Cybersecurity-Experte befasst sich bereits seit 30 Jahren mit den Themen Software-Entwicklung, Administration, Datenschutz und Sicherheit. „Sicherheit ist auf vielfältige Weise tief verankert und kann nicht überschätzt werden.”

Fakt ist: Die Gesellschaft wird mit der Digitalisierung immer anfälliger für Störungen. Guthausens Ansatz ist, die  Sicherheit der Nutzer an erste Stelle zu setzen. Technik, die immer mehr Daten sammelt und verwertet, sollte besonders geschützt sein und Sicherheitsvorkehrungen in den Prozess von Entwicklung integriert werden. Das passiere bisher leider viel zu selten. Zu oft würden Sicherheitsaspekte und -bedenken als unnötig oder zu teuer oder aus einem anderen Grund abgewiesen.

Insbesondere durch Hackerangriffe in den letzten Jahren, beispielsweise WannaCry, sollte man davon ausgehen können, dass Nutzer selbst ein höheres Augenmerk auf die Sicherheit ihrer Daten legen. Dennoch sei immer noch eine große Sorglosigkeit bei vielen Nutzern zu erkennen. Offensichtlich liege eine Verdrängung der Gefahr vor und das Thema Sicherheit sei noch zu wenig in den Köpfen der Menschen. So würden immer wieder die gleichen Passwörter verwendet, diese mit anderen geteilt und zur Sicherheit noch auf einem Post-it neben die Tastatur geklebt.

Im aktuellen SQ-Magazin schreibt Frank Guthausen über „Sicherheit in Technik und Gesellschaft”. Lesen Sie hier die kostenfreie Online-Ausgabe: www.sq-magazin.de. Oder bestellen Sie jetzt die Printausgabe: www.sq-magazin.de/de/printversion

Zertifizierung ISTQB Security Tester

in unserem Webshop

Mehr Informationen