iSQI schließt Kooperationsvertrag mit Desoft in Kuba

iSQI schließt Kooperationsvertrag mit Desoft in Kuba

2019-04-11T08:44:31+00:00October 19th, 2017|iSQI, Pressemitteilung, Requirements Engineering, Usability|

Qualifizierte IT-Fachkräfte sind weltweit gefragt. Das gilt auch für Kuba. Die IT-Infrastruktur wird dort kontinuierlich ausgebaut, es gibt immer mehr WLAN-Hotspots und die Zahl der Mobilfunkverträge nimmt zu. Zugleich muss die Software-Qualität gesichert sein. Einen Beitrag dazu leistet das deutsche Unternehmen International Software Quality Institute GmbH (iSQI), das bereits Software-Tester in Kuba qualifiziert und zertifiziert hat. Gefördert wird das Vorhaben von der DEG – Deutsche Investitions- und Entwicklungsgesellschaft mbH, die dazu Mittel aus dem develoPPP.de-Programm des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) beisteuert.

Bestandteil der Förderung von IT-Fachkräften in Kuba ist auch der Kooperationsvertrag, den das iSQI und das kubanische IT-Unternehmen Desoft am 17. Oktober 2017 auf der Konferenz Cibersociedad 2017 in Kuba unterzeichneten. iSQI-CEO Stephan Goericke und Desoft-CEO Luis Fernandez beschlossen, gemeinsam Schulungen und Prüfungen zur Ausbildung von Trainern anzubieten. Die Teilnehmer werden zu den Zertifizierungen ISTQB® Certified Tester – Foundation Level (CTFL), IREB® Certified Professional for Requirements Engineering – Foundation Level (CPRE-FL) und UXQB® Certified Professional for Usability and User Experience – Foundation Level (CPUX-F) ausgebildet. Nach erfolgreichem Bestehen der Prüfung können sie selber die entsprechenden Kurse anbieten und Teilnehmer auf die Prüfung beim iSQI vorbereiten. Außerdem unterstützt das iSQI Desoft bei dem Akkreditierungsverfahren für Trainingspartner in Kuba.